Märchen im Michel

13. Oktober 2011

Marlies Fischer

Es ist der Glanzpunkt der Vorweihnachtszeit: „Märchen im Michel“. Alle Jahre wieder lädt das Hamburger Abendblatt seit 1993 zu dieser traditionellen Benefizveranstaltung in der Hauptkirche St. Michaelis zugunsten von „Kinder helfen Kindern“ ein. Bei diesem etwa zweistündigen Abend im festlich geschmückten Michel kann Hauptpastor Alexander Röder immerird wieder bekannte und beliebte Vorleser begrüßen: Isabella Vértes-Schütter, Intendantin des Ernst-Deutsch-Theaters sowie die Schauspieler Christian Quadflieg und Eberhard Möbius. Für einen besonders festlichen Rahmen sorgen auch die Lucia-Mädchen und ihre Lichterkönigin. Der frühere Michel-Hauptpastor Helge Adolphsen hat den Geist von „Märchen im Michel“ trefflich erfasst: „Es ist ein Abend, der uns herausführt aus der Alltäglichkeit, manchmal auch aus der Angst, ein Abend, der uns für einige Stunden in eine bessere Welt versetzt.“ Der Erlös kommt „Kinder helfen Kindern“ zugute.

 

4 Reaktionen zu “Märchen im Michel”

  1. Peter Fölskiam 1. November 2011 um 16:10 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    können Sie mir mitteilen, ab wann es die Karten für „Märchen im Michel“ zu kaufen gibt? Bitte um Ihre Stellungnahme.

    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Fölski

  2. mfischeram 2. November 2011 um 11:03 Uhr

    Sehr geehrter Herr Fölski,

    ich habe eine Kollegin gebeten, Ihre Frage zu beantworten.

    MfG, Marlies Fischer

  3. Renate Peyeram 15. November 2011 um 12:26 Uhr

    Sehr geehrte Frau Fischer,
    auch ich hätte gern gewußt, wann es die Karten für „Märchen im Michel zu kaufen gibt ?
    MfG
    Renate Peyer

  4. mfischeram 15. November 2011 um 12:46 Uhr

    Sehr geehrte Frau Peyer,

    der Verkauf startet am 26. November mit der Veröffentlichung im Hamburger Abendblatt. Dann sind die HA-Ticketshops geöffnet und die Ticket-Hotline freigeschaltet. Hamburger-Abendblatt-Ticketshops gibt es zum Beispiel im Alsterhaus, Dammtor-Bahnhof, EKZ Mercado, Elbe-Einkaufszentrum oder Alstertal-Einkaufszentrum.

    Ich hoffe, Sie bekommen Karten. Beste Grüße, Marlies Fischer

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

  Ihr Kommentar erscheint, sobald er entsprechend unseren Nutzungsbedingungen überprüft und freigeschaltet wurde.